Im Rahmen des fünftägigen Vorbereitungs-Lehrgangs der Bundesliga-Schiedsrichter in Grassau am Chiemsee wurde der Austausch zwischen den Profitrainern und den Bundesliga-Schiedsrichtern weiter intensiviert. Von Seiten des BDFL nahmen Präsident Lutz Hangartner und Dieter Hecking als Vertreter der Profitrainer am Dialog teil.

Der Austausch in Grassau war die Fortsetzung des vom BDFL mit der Einladung für Lutz Michael Fröhlich (Sportlicher Leiter der DFB-Eliteschiedsrichter) zur Bundesligatrainer-Tagung am 20. März in Mainz angeschobenen Dialogs zwischen den Profitrainern und den Bundesliga-Schiedsrichtern. Als Fortführung dieses Dialogs leisteten Hangartner und Hecking im Rahmen des Lehrgangs zur Vorbereitung der Bundesliga-Schiedsrichter auf die kommende Saison 2017/2018 ihren Beitrag zu diversen Themengebieten, unter anderem zur Regelauslegung und über die Erwartungen von Trainern an Schiedsrichter.

Hecking hielt am Freitag, den 7. Juli im Rahmen dieses Lehrgangs einen Impulsvortrag und löste hiermit eine gleichermaßen lebhafte wie konstruktive Diskussion aus. Der Trainer von Borussia Mönchengladbach präsentierte sich sehr gut vorbereitet, indem er sich unter anderem im Vorfeld der Tagung telefonisch mit zahlreichen Bundesligatrainer-Kollegen ausgetauscht hatte, um einerseits deren Meinung einzuholen und darüber hinaus eine repräsentative Aussage zu verschiedenen Problemfeldern aus Sicht der Trainer im Rahmen dieser Tagung machen zu können. Dabei wurden unter anderem folgende Themen angesprochen und anschließend diskutiert: Schwalben, taktische Fouls, Nachspielzeit, Verzögerungen bei Auswechslungen, Handspiel, Rudelbildung, ständiges Reklamieren, Bewertung von Luftzweikämpfen sowie die Funktion des 4. Offiziellen.

BDFL-Präsident Lutz Hangartner zeigte sich mit dem Verlauf des Dialogs in Grassau sehr zufrieden und kündigte an, dass dieser von Seiten des BDFL beim diesjährigen Internationalen Trainer-Kongress (ITK) in Bochum (24. bis 26. Juli) fortgeführt wird. Im Rahmen des Kongresses wird es am Mittwoch, den 26. Juli eine Podiumsdiskussion zum Thema „Kommunikation und Arbeitsatmosphäre zwischen Trainer und Schiedsrichter“ geben, deren Teilnehmerfeld sich sehen lassen kann. Lutz Michael Fröhlich (Sportlicher Leiter der DFB-Eliteschiedsrichter) und Tobias Stieler (FIFA-Schiedsrichter) werden im Rahmen des ITK des BDFL mit den Profitrainern Dieter Hecking und Mirko Slomka sowie Ralf Rangnick (Sportdirektor RB Leipzig) den eingeschlagenen Weg des konstruktiven Dialogs zwischen den Profitrainern und den Bundesliga-Schiedsrichtern fortführen.

Premium-Partner des BDFL
Partner des BDFL

Verlängerung der Trainerlizenz!

Schicken Sie Ihren
Fortbildungs­nachweis (im Original)
und die alte bzw. abgelaufene
Lizenzkarte an den

DFB, Trainerwesen 
Otto-Fleck-Schneise 6
60528 Frankfurt am Main

Sie erhalten eine Rechnung 
und eine Rechnungsnummer,
die bei der Zahlung anzugeben ist.

Rückfragen an
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
oder 069-6788-0