Vom 24. Juli bis 26. Juli fand der 60. Internationale Trainer-Kongress (ITK) des Bundes Deutscher Fußball-Lehrer (BDFL) in Bochum statt. Rund 1.200 Fußballtrainer aus 30 Ländern waren von den angebotenen Inhalten sehr angetan und konnten für die Trainingsarbeit in ihren Vereinen viele wichtige Erkenntnisse mit nach Hause nehmen.

In insgesamt 18 Referaten, darunter vier Praxis-Demonstrationen von Daniel Thioune (U19-Trainer VfL Osnabrück), Lars Tiefenhoff (Jugendcheftrainer Borussia Mönchengladbach), Frank Kramer (U19-Nationaltrainer) und Daniel Niedzkowski (Co-Trainer U21-Nationalmannschaft) wurde das Kongress-Thema „Zielgerichtetes Angriffsspiel als Schlüssel zum Erfolg“ von unterschiedlichen Seiten ausführlich beleuchtet und dem fachkundigen Publikum näher gebracht.

Zu den prominentesten Referenten zählten Matthias Sammer, Ralf Rangnick und Frank Wormuth. Traditionell zählte das Interview - diesmal mit dem Sportdirektor des DFB Horst Hrubesch (Mitglied im BDFL-Präsidium) und Hermann Gerland (Sportlicher Leiter NLZ FC Bayern München) - sowie die Podiumsdiskussion zur Kommunikation und Arbeitsatmosphäre zwischen Trainern und Schiedsrichtern, an der neben Ralf Rangnick Lutz Michael Fröhlich (Sportlicher Leiter der DFB-Eliteschiedsrichter), Tobias Stieler (FIFA-Schiedsrichter) sowie die beiden Profitrainer Dieter Hecking und Mirko Slomka teilnahmen, zu den Höhepunkten des diesjährigen ITK. Der 1. Vizepräsident des BDFL Manfred Schaub zeigte sich sehr zufrieden: „Wir freuen uns, dass wir im Rahmen der Podiumsdiskussion des diesjährigen ITK den von uns angestoßenen Dialog zwischen den Profitrainern und den Bundesliga-Schiedsrichtern fortführen bzw. intensivieren konnten.“

Neben dem jährlich stattfindenden ITK bietet der BDFL zahlreiche regionale Fortbildungsangebote in seinen acht Verbandsgruppen an. Der BDFL ist der Berufsverband der vom Deutschen Fußball-Bund (DFB) lizenzierten Fußballtrainer mit UEFA-A-Lizenz und UEFA-Pro-Lizenz. Die zentralen Aufgaben des Verbandes sind u.a. die Interessenvertretung des Berufsstandes und die Fortbildung der Trainer im Auftrag des DFB.

„Wir konnten mit dem ITK in Bochum den hohen Standard unserer Trainerfortbildung in Deutschland fortführen. Ich bin überzeugt, dass die Trainerkollegen im Verlauf des Kongresses viele wichtige Erkenntnisse erhalten haben, die ihnen bei der täglichen Arbeit mit ihren Teams wichtig und hilfreich sein werden“, so BDFL-Präsident Lutz Hangartner. „Zum Abschluss des ITK möchten wir es nicht versäumen, der Stadt Bochum, insbesondere dem Oberbürgermeister Thomas Eiskirch mit seinem Team,

dem VfL Bochum sowie dem RuhrCongress Bochum zu danken. Der BDFL wird die Zeit in Bochum wieder in bester Erinnerung behalten und kommt gerne wieder“, so Hangartner abschließend.

Der nächste Internationale Trainer-Kongress des BDFL wird vom 30. Juli bis 01. August 2018 in Dresden stattfinden.

Premium-Partner des BDFL
Partner des BDFL

Verlängerung der Trainerlizenz!

Schicken Sie Ihren
Fortbildungs­nachweis (im Original)
und die alte bzw. abgelaufene
Lizenzkarte an den

DFB, Trainerwesen 
Otto-Fleck-Schneise 6
60528 Frankfurt am Main

Sie erhalten eine Rechnung 
und eine Rechnungsnummer,
die bei der Zahlung anzugeben ist.

Rückfragen an
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
oder 069-6788-0