Am Montag, den 06.Mai 2019 fand die Fortbildungsveranstaltung der VG Hessen beim SV Wehen-Wiesbaden vor 62 interessierten Teilnehmern statt. Da der Vorsitzende, Udo Keck, der die Veranstaltung vorbereitet hatte, an diesem Nachmittag aus familiären Gründen nicht anwesend sein konnte, wurde die Fortbildung von seinen Stellvertretern Christian Hansetz und Reinhard Jung geleitet. Nachdem Reinhard die zahlreichen Anwesenden begrüßt hatte, übergab er das Wort an Armin Alexander, den Leiter des Nachwuchsleistungszentrums des SV Wehen-Wiesbaden.

Zunächst unterteilte Alexander die Teilnehmer in sechs Kleingruppen, die sich mit unterschiedlichen Altersgruppen im Kinder- und Jugendbereich zu beschäftigen hatten. Das Thema der Gruppenarbeit lautete: „Haben wir im Fußball zu wenig Talente, oder bilden wir nicht gut genug aus?“ (Seine Präsentation ist hier zum Download hinterlegt) Bei der Ergebnispräsentation kam deutlich zum Ausdruck, dass wir Trainer einen großen Anteil am Hervorbringen von Talenten innehätten und es deshalb unbedingt notwendig sei, schon das Grundlagentraining (bis E-Jugend) mit qualifizierten Trainern zu besetzen. Dass dabei „das liebe Geld“ eine Rolle spiele, blieb natürlich auch nicht unerwähnt.

Anschließend führte Nils Döring, U 17-Trainer beim SV Wehen-Wiesbaden, in die Trainingseinheit ein und setzte diese dann auf dem Rasen in die Praxis um. Mit variablen Übungs- und Spielformen wurde das Angriffs- und Abwehrverhalten im 1 gegen 1 geschult. Damit wurde der Forderung Rechnung getragen, die Individualität des Einzelnen zu fordern und zu fördern. Nach der Praxisdemonstration bedankte sich Reinhard bei den Probanden und überreichte einen Scheck für die Mannschaftskasse.

Nach einer Pause ging es in der Theorie weiter mit der Thematik: „Anforderungen an den Fußballtrainer heute“. Unter Leitung von Armin Alexander fand eine Podiumsdiskussion mit illustren Teilnehmern statt. So gehörten die Trainer David Wagner (ab Sommer bei Schalke 04), Bernhard Raab (Co-Trainer in Heidenheim), Lars Schmidt (ab Sommer in Dreieich), Richard Hasa (Viktoria Griesheim) und Nils Döring zu den Debattanten. Ergänzt wurde die Gruppe von Roland Dickgießer, den sportlichen Leiter von Astoria Walldorf. In die Diskussion waren die Fortbildungsteilnehmer mit einbezogen, und diese nahmen die Möglichkeit dazu auch wahr. So wurde z.B. aus dem Publikum die Ansicht laut, dass jede Trainerentlassung während der laufenden Runde auf ein Fehlverhalten der sportlichen Leitung zurückzuführen sei, was Christian Hock, der sportliche Leiter des SV Wehen-Wiesbaden, in deutlichen Worten als „nicht zutreffend“ beantwortete.

Am Ende der kurzweiligen Veranstaltung bedankte sich Reinhard Jung beim Veranstalter SV Wehen-Wiesbaden für die Gastfreunschaft, den Referenten für ihre interessanten Beiträge und den Teilnehmern für ihre Mitarbeit. Danach verteilte Christian die Testate und so mancher verweilte noch, um die Diskussion in kleinerem Kreise fortzuführen.

gez. Reinhard Jung, Stellvertretender Verbandsgruppenvorsitzender der VG Hessen

5Y4A2838 TV

5Y4A2860 TV

5Y4A2900 TV

Premium-Partner des BDFL
Partner des BDFL

Verlängerung der Trainerlizenz!

Schicken Sie Ihren
Fortbildungs­nachweis (im Original)
und die alte bzw. abgelaufene
Lizenzkarte an den

DFB, Trainerwesen 
Otto-Fleck-Schneise 6
60528 Frankfurt am Main

Sie erhalten eine Rechnung 
und eine Rechnungsnummer,
die bei der Zahlung anzugeben ist.

Rückfragen an
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
oder 069-6788-0