Der BDFL-Präsident Lutz Hangartner und der Vorsitzende der BDFL-Verbandsgruppe Nordost Frank Engel eröffneten den Internationalen Trainer-Kongress 2018 in Dresden. Der diesjährige ITK läuft unter dem Titel „ WM-Analyse und Zukunftsperspektiven des deutschen Fußballs“. Somit erwartet die gut 1.000 Teilnehmer ein spannendes und aufschlussreiches Programm.


BDFL-Präsident Lutz Hangartner bedankt sich bei der Stadt Dresden für die gastfreundliche Aufnahme und ehrt das fußballerische Engagement der Stadt sowie den Verein Dynamo Dresden. Auch begrüßte er die Ehrengäste, Trainerkollegen und -kolleginnen, die Vertreter des Deutschen Fußballbundes und die gut 50 angereisten ausländischen Experten aus über 30 Ländern.

DSC 2901 72dpiDie Leitthemen des Internationalen Trainer-Kongresses sind zum einen die Analyse der FIFA-Weltmeisterschaft 2018 in Russland und zum anderen die Zukunftsperspektiven des deutschen Fußballs. Von der Analyse der WM 2018 erhofft man sich neue Erkenntnisse im Bereich Technik, Taktik, Trends und Innovationen, um weiterhin erfolgreichen Fußball zeigen zu können. Aber sie soll auch auftretende Fragen klären: Wie und welche Zukunftsperspektiven hat der deutsche Fußball. Lutz Hangartner nimmt eine kleine Analyse vorweg und behauptet: „Wir brauchen Individualisten, torgefährliche Dribbler und offensive Fachkräfte.“

Der Vorsitzende der Verbandsgruppe Nordost, Frank Engel, freut sich quasi zum Heimspiel in Dresden zu sein. Er bedauert das Abschneiden der deutschen Nationalmannschaft bei der Weltmeisterschaft 2018. Es sei ein Muss, über die Weltmeisterschaft zu sprechen und sie zu analysieren. Gemeinsam wünscht er sich darüber zu auszutauschen, zu diskutieren und neue Ansätze und Impulse mitzunehmen.

Wie gewohnt finden sich auch zu diesem ITK hier auf der BDFL-Homepage im Laufe des Kongresses Kurzzusammenfassungen der Vorträge in Text, Bild und Video sowie Videoimpressionen der Atmosphäre vor Ort.

Premium-Partner des BDFL
Partner des BDFL

Verlängerung der Trainerlizenz!

Schicken Sie Ihren
Fortbildungs­nachweis (im Original)
und die alte bzw. abgelaufene
Lizenzkarte an den

DFB, Trainerwesen 
Otto-Fleck-Schneise 6
60528 Frankfurt am Main

Sie erhalten eine Rechnung 
und eine Rechnungsnummer,
die bei der Zahlung anzugeben ist.

Rückfragen an
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
oder 069-6788-0