Christian Kolodziej sprach am ITK 2018 in Dresden über integriertes Athletiktraining im Leistungsfußball im Gegensatz zur isolierten Herangehensweise. Er widmete sich der Frage, ob das Athletiktraining fußballspezifisch genug sei und ob eine Kombination aus beiden Herangehensweisen sinnvoll ist. Mit konkreten Beispielen berichtet er über die Spiel- und Ausbildungsphilosophie des Athletiktrainings im Schweizer Fußball Verbandes.

Der Sporttherapeut und Athletiktrainer beim FC Vaduz, Christian Kolodziej, begann mit einem Rückblick über die Entwicklung des Athletiktrainings im Fußball. Über 20 Jahre hat sich das Athletiktraining in das Fußballtraining immer mehr integriert und hat den Fußball durch Tests, Analysen und Steuerungen verwissenschaftlicht.

Das isolierte Athletiktraining beinhaltet Übungen zur Verbesserung der konditionellen Fähigkeiten und Fertigkeiten ohne Ball, wie bspw. ABC-Läufe, Sprünge, Kraft-Zirkel und aktive Regeneration.
Das integrierte Athletiktraining besitzt Übungen zur Verbesserung der konditionellen Fähigkeiten und Fertigkeiten mit Ball, bspw. Parcours mit Dribbling, Passspiel, Richtungswechsel sowie Passformen in Endlosform, Spielform mit und ohne Torabschluss, Sprintwettbewerbe mit Dribbling oder Torabschluss und Torabschlussfolgen.

Der Vorteil des isolierten Trainings ist die Belastungssteuerung über Belastungsnormative, um die hohen Intensitätsbereiche zu erreichen. Auch ist die Steuerung des Krafttrainings, des Ausdauertrainings, des Sprinttrainings und des Sprungtrainings sind aussagekräftig über Tests zu ermitteln. Dem gegenüber stehen die Vorteile des integrierten Athletiktrainings. Hier werden über das Training die konditionellen Fähigkeiten ausgebaut und mittels präventiven Maßnahmen die Verletzungen vorgebeugt.

Am konkreten Beispiel in Vaduz wurden weitere Informationen geliefert. In der Schweiz ist der Athletiktrainer sehr stark im Trainerteam integriert und muss eine Lizenz dafür erwerben. Über und in Spielsituationen werden speziell athletische Voraussetzungen trainiert, um die technischen und taktischen Fähig- und Fertigkeiten im Fußball zu verbessern. So muss der Spieler auf die Belastungen vorbereitet werden in seiner Explosivität, Gesundheit und Ermüdungsresistenz.

Premium-Partner des BDFL
Partner des BDFL

Verlängerung der Trainerlizenz!

Schicken Sie Ihren
Fortbildungs­nachweis (im Original)
und die alte bzw. abgelaufene
Lizenzkarte an den

DFB, Trainerwesen 
Otto-Fleck-Schneise 6
60528 Frankfurt am Main

Sie erhalten eine Rechnung 
und eine Rechnungsnummer,
die bei der Zahlung anzugeben ist.

Rückfragen an
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
oder 069-6788-0