Bundesligatrainer Julian Nagelsmann begeisterte beim 62. ITK in Kassel die Teilnehmer im vollen Kongresssaal mit seinem Vortrag über die Beeinflussung der Dynamiken in einem Bundesligaspiel durch den Trainer. Der Coach von Bundesligist RB Leipzig sprach darüber, wie man als Trainer auf Dynamiken im Vorfeld und während des Spiels einwirken kann.

Entscheidungen zu treffen, sei eine Trainer-Kernkompetenz, sagt Julian Nagelsmann zu Beginn seines Vortrages. Doch welche Faktoren beeinflussen die Entscheidungen eines Trainers, wenn er zum Beispiel seinen Kader aufstellt? Hier nennt der Coach von RB Leipzig verschiedene Aspekte. Zuerst sei die athletische Ausbildung wichtig. Außerdem gelten für die unterschiedlichen Mannschaftsteile unterschiedliche Prinzipien. Die Offensive sollte beispielsweise unter anderem immer das Zentrum suchen, die Defensive hingegen die tiefen Passwege zustellen. So ergeben sich für verschiedene Spielphasen verschiedene Handlungsmuster. Nagelsmann erklärt den gut 1.000 Kongressteilnehmern, dass ein Trainer zwei Möglichkeiten habe, auf die Dynamik seiner Mannschaft Einfluss zu nehmen. Er kann sowohl im Vorfeld, als auch während des Spiels die Dynamik seiner Mannschaft beeinflussen.

Im Vorfeld sei es wichtig, einen konkreten taktischen Plan zu entwickeln, und sich als Trainer dabei genau auf den Gegner einzustellen. Dabei solle man sich an den Stärken des Gegners orientieren. Jeder Trainer sollte wissen, ob er es mit einem besseren, schwächeren oder einem gleichwertigen Gegner zu tun habe. Aus dieser Kenntnis heraus sollte der Trainer dann seinen Kader und seine Startelf auswählen.

Die Dynamik während des Spiels zu beeinflussen, sei mit Abstand am schwierigsten, berichtet Nagelsmann. „Das ist die Königsdisziplin“, weiß der 32-Jährige. Als Trainer während des Spiels Entscheidungen zu treffen, sei ungemein schwer. Dabei habe der Trainer auch wieder zwei Möglichkeiten auf die Dynamik und das Spiel seiner Mannschaft einzuwirken. Er könne entweder die Taktik, zum Beispiel die Grundordnung ändern, oder Spieler aus- und einwechseln. In puncto Taktik gehe es Nagelsmann vor allem um die Grundordnung und wie stark die Mannschaft pressen soll, wenn sie nicht im Ballbesitz ist.

Beim Aspekt der Ein- und Auswechslung unterscheidet Nagelsmann zwischen Spielern, die eher den Punkt Qualität oder den Punkt Emotionalität und Mentalität verkörpern. Spieler mit etwas höherer Qualität wechsele der Bundesligatrainer ein, wenn der Wechsel einen taktischen Hintergrund haben soll. Die Qualität eines Spielers stehe dann im Vordergrund, da er die taktische Vorgabe besser erfüllen kann. Einen Spieler, der sich eher durch eine sehr hohe Mentalität auszeichnet, wechsele er eher ein, wenn er merke, dass die Mannschaft verunsichert ist und eher emotionale Unterstützung brauche. Beispielsweise wenn sie durch gegnerische Fans oder einer schwachen Spielphase verunsichert erscheint. Ein Mentalitätswechsel sei dann sinnvoll, da der eingewechselte Spieler polarisieren kann. Er sei in der Lage die Mitspieler, die Gegner und die Zuschauer auf sich zu ziehen und so die eigene Mannschaft zu emotionalisieren.

Abschließend nennt Nagelsmann Leitlinien, an die sich ein Trainer halten sollte, wenn er Einfluss auf die Dynamik seiner Spieler haben möchte. Er appeliert an die Teilnehmer als Trainer stets mutig und selbstbewusst zu agieren und den Mut den Spielern vorzuleben.
Er selbst spiele sehr gerne offensiv und attraktiv. Auf diese Werte sollen auch seine Taktik und seine Einwechslungen hinwirken.

Außerdem seien Fans und Zuschauer sehr wichtig, da „sie extremen Einfluss auf Dynamik einer Mannschaft haben“, sagt Nagelsmann. Für ihn sind die Zuschauer im Stadion mitentscheidend für die Eigendynamik. Durch mutiges, attraktives und offensives Denken kann man die Heimfans noch mehr auf seine Seite ziehen. Oder andersherum die gegnerischen Fans bei Auswärtsspielen zum Verstummen bringen.

Premium-Partner des BDFL
Partner des BDFL

Verlängerung der Trainerlizenz!

Schicken Sie Ihren
Fortbildungs­nachweis (im Original)
und die alte bzw. abgelaufene
Lizenzkarte an den

DFB, Trainerwesen 
Otto-Fleck-Schneise 6
60528 Frankfurt am Main

Sie erhalten eine Rechnung 
und eine Rechnungsnummer,
die bei der Zahlung anzugeben ist.

Rückfragen an
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
oder 069-6788-0