Laut Medienberichten vom 16. Juni 2020 will die Unionsfraktion im Bundestag den steuerfreien Übungsleiterfreibetrag erhöhen. Durch diese Maßnahme soll das Ehrenamt in Deutschland gestärkt und gefördert werden. Damit würde eine großzügigere Behandlung der Trainer durch das Finanzamt einhergehen. Union und SPD hatten im Koalitionsvertrag vereinbart, Ehrenamtliche steuerlich zu entlasten, was jedoch noch aussteht.

Aus einem Positionspapier der Union geht hervor, dass eine Anhebung des Übungsleiterfreibetrags von derzeit 2.400,- Euro auf 3.000,- Euro im Jahr angestrebt wird. Der Freibetrag soll offiziell dazu dienen, Kosten der Übungsleiter pauschal steuerlich zu erstatten.

Darüber hinaus sieht das CDU/CSU-Konzept vor, die Ehrenamtspauschale von 720,- auf 840,- Euro im Jahr zu erhöhen. Davon sollen ehrenamtliche Vereinsmitarbeiter profitieren, die keinen Anspruch auf die Übungsleiterpauschale haben. Zielsetzung ist auch hier, das Ehrenamt zu fördern und es den Vereinen zu erleichtern, ehrenamtlich Tätige für sich zu gewinnen.

MM/17.06.2020

Premium-Partner des BDFL
Partner des BDFL

Verlängerung der Trainerlizenz!

Schicken Sie Ihren
Fortbildungs­nachweis (im Original)
und die alte bzw. abgelaufene
Lizenzkarte an den

DFB, Trainerwesen 
Otto-Fleck-Schneise 6
60528 Frankfurt am Main

Sie erhalten eine Rechnung 
und eine Rechnungsnummer,
die bei der Zahlung anzugeben ist.

Rückfragen an
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
oder 069-6788-0