Schon wieder ein Titel für Hansi Flick: Der Erfolgsgarant des FC Bayern München ist Europas Trainer des Jahres 2020. Er setzte sich gleich gegen drei deutsche Trainerkollegen durch. Die Auszeichnung vergab die UEFA in Zusammenarbeit mit den European Sports Media (ESM) unter Federführung des kicker in diesem Jahr zum ersten Mal - und sie war fest in deutscher Hand: Flick, der am Donnerstagabend im Rahmen der Champions-League-Auslosung geehrt wurde, verwies mit 476 Stimmen seine Landsleute Jürgen Klopp (FC Liverpool, 212), Julian Nagelsmann (RB Leipzig) und Thomas Tuchel (PSG, beide 76) klar auf die Plätze.

Weil Nagelsmann häufiger auf Platz eins gewählt wurde als Tuchel, wurde er Dritter. Stimmberechtigt waren alle 80 Trainer der Klubs, die 2019/20 an den Gruppenphasen von Champions und Europa League teilgenommen haben, sowie 55 von den ESM ausgewählte Journalisten - einer aus jedem UEFA-Mitgliedsverband. Alle Wahlberechtigten verteilten für den Bewertungszeitraum 2019/20 jeweils fünf, drei und eine Stimme an ihre drei Favoriten. Die Trainer durften dabei nicht für sich selbst stimmen, aber das hätte der gewohnt bescheidene Flick wohl auch sonst nicht gewagt.

Flick hat den FC Bayern München fußballerisch, aber auch atmosphärisch verwandelt. Von Spielern (Thomas Müller: "Ähnlich klar geregelt war unser Spiel zuletzt unter Pep Guardiola") oder Bossen (Karl-Heinz Rummenigge: "Ich habe es noch nicht erlebt, dass wirklich alle Spieler so hinter einer Philosophie standen"): Seit Monaten kann sich Flick vor Lobeshymnen kaum retten - und vor Titeln ebenso wenig. Er hat in den letzten 11 Monaten Meisterschaft, DFB-Pokal, Champions League, UEFA-Supercup und DFL-Supercup gewonnen und jetzt ist er auch noch Europas Trainer des Jahres 2020.

Der Bund Deutscher Fußball-Lehrer (BDFL) gratuliert Hansi Flick ganz herzlich zu diesen außergewöhnlichen Erfolgen: „Wir sind als BDFL sehr stolz, dass mit Hansi Flick ein Trainerkollege aus unserem Mitgliederkreis zu Europas Trainer des Jahres gewählt wurde. Das ist ein Beleg für die sehr gute Aus- und Fortbildung der Trainer*innen in Deutschland“, sagte BDFL-Präsident Lutz Hangartner nicht ohne Stolz. „Wir möchten es an dieser Stelle allerdings auch nicht versäumen, den Trainerkollegen Jürgen Klopp, Julian Nagelsmann und Thomas Tuchel zu ihren beeindruckenden Erfolgen mit ihren Mannschaften zu gratulieren. Vier deutsche Trainer an der Spitze der UEFA-Wahl ist ein mehr als außergewöhnliches Ergebnis“, zeigte sich Hangartner beeindruckt.

„Der außergewöhnliche Erfolg des FC Bayern München im letzten Jahr trägt eindeutig die Handschrift von Hansi Flick, der seit 2001 Mitglied im BDFL ist und im Jahr 2003 den Fußball-Lehrer-Lehrgang zusammen mit Thomas Doll als Lehrgangsbester abschloss. Ihm ist es in hervorragender Manier gelungen, seine Philosophie auf sein Team zu übertragen und mit seiner Art der Mannschaftsführung zu diesem einzigartigen Erfolg zu führen. Dafür gilt ihm und seinem Trainer-Team ein großes Kompliment“, so BDFL-Chef Hangartner abschließend.

Quelle: zum Teil kicker-sportmagazin

md/02.10.2020

Premium-Partner des BDFL
Partner des BDFL

Verlängerung der Trainerlizenz!

Schicken Sie Ihren
Fortbildungs­nachweis (im Original)
und die alte bzw. abgelaufene
Lizenzkarte an den

DFB, Trainerwesen 
Otto-Fleck-Schneise 6
60528 Frankfurt am Main

Sie erhalten eine Rechnung 
und eine Rechnungsnummer,
die bei der Zahlung anzugeben ist.

Rückfragen an
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
oder 069-6788-0