Der Bund Deutscher Fußball-Lehrer steht für einen respektvollen Umgang der Trainer*innen untereinander und Dritten gegenüber. Die rund um die Entlassung des Trainerkollegen Marco Antwerpen beim FC Würzburger Kickers von Felix Magath getätigten Aussagen verstoßen eindeutig gegen die im Ehrenkodex des BDFL für Fußball-Trainer formulierten Werte. Der BDFL kann die Aussagen Felix Magaths gegenüber Marco Antwerpen in keiner Weise nachvollziehen und kritisiert sein Vorgehen bzw. seine Umgangsformen aufs Schärfste!

Felix Magath hat einen neuen „Rekord“ im deutschen Profifußball aufgestellt. Zwei Trainerentlassungen in den ersten sieben Spieltagen, das gab es in der Geschichte der seit 1981 eingleisigen 2. Bundesliga noch nie. Beim unterfränkischen Zweitligisten setzte er erst Aufstiegstrainer Michael Schiele nach gerade einmal zwei Spieltagen völlig unerwartet vor die Tür, gerade mal 42 Tage später musste auch dessen Nachfolger Marco Antwerpen nach fünf weiteren Spielen gehen.

Dabei hatte Magath selbst in der Vergangenheit gegenüber mehreren Medien immer wieder über den "respektlosen" Umgang mit Trainern im Profigeschäft geklagt: „Die Trainer wurden im Laufe der Jahre immer mehr geschwächt, in ganz Europa und speziell in Deutschland. Am Ende ist hier immer der Trainer derjenige, der die Suppe auslöffeln darf."

Magaths Erklärungen für die geringe Halbwertszeit seiner Trainer in Würzburg klingen im Vergleich dazu paradox: „Dazu muss man wissen: Michael Schiele war vorher drei Jahre hier. Das ist außergewöhnlich lange", sagte er lapidar zu "Bild". Noch bizarrer war das Schauspiel um die Entlassung von Antwerpen. Nach der 1:4-Niederlage der Würzburger beim 1. FC Heidenheim hatte Magath auf Nachfrage der "Main-Post" noch beteuert, dass der Trainer "selbstverständlich in Ruhe weiterarbeiten" könne. Doch Antwerpen, schaffte es nicht einmal bis zum nächsten Spieltag, musste drei Tage später seinen Hut nehmen. Magaths wenig pietätvoller Kommentar dazu: „Er kann ja in Ruhe weiterarbeiten - dann halt woanders. Wo ist das Problem?“

„Wir verurteilen den respektlosen Umgang mit dem Trainerkollegen Marco Antwerpen“, findet BDFL-Präsident Lutz Hangartner deutliche Worte. „Zwei Trainerentlassungen nach sieben Spieltagen sind sicherlich einmalig. Viel schlimmer wiegt in unseren Augen allerdings der respektlose Umgang den Trainerkollegen Michael Schiele und Marco Antwerpen gegenüber. Wir missbilligen als Berufsverband solche Umgangsformen und Aussagen in der Öffentlichkeit in aller Deutlichkeit! Hier wurde der Ehrenkodex des BDFL unter Fußball-Trainern mit Füßen getreten! Das kann nicht sein und darf sich zukünftig auf keinen Fall wiederholen“, lautet Hangartners klare Forderung zum Abschluss.

md/13.11.2020

Premium-Partner des BDFL
Partner des BDFL

Verlängerung der Trainerlizenz!

Schicken Sie Ihren
Fortbildungs­nachweis (im Original)
und die alte bzw. abgelaufene
Lizenzkarte an den

DFB, Trainerwesen 
Otto-Fleck-Schneise 6
60528 Frankfurt am Main

Sie erhalten eine Rechnung 
und eine Rechnungsnummer,
die bei der Zahlung anzugeben ist.

Rückfragen an
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
oder 069-6788-0