Mit großer Trauer hat der Bund Deutscher Fußball-Lehrer vom Tod des langjährigen AEFCA-Präsidenten und Ehrenpräsidenten der europäischen Trainervereinigung Dr. Jozef Venglos erfahren. Er starb am 26. Januar im Alter von 84 Jahren nach schwerer Krankheit im Kreise seiner Familie in seinem Haus in Bratislava. Dr. Venglos wurde 1996 im Rahmen der sechsten Hauptversammlung der AEFCA (früher UEFT) in Limassol zum dritten Präsidenten der AEFCA gewählt.

Das Präsidentenamt füllte er mit höchster Professionalität und großem Verantwortungsbewusstsein bis 2013 aus, so dass er eine Ära innerhalb der Geschichte der AEFCA prägte. Aufgrund seiner besonderen Verdienste für die AEFCA wurde er 2013 in Antalya zum ersten Ehrenpräsidenten der europäischen Trainervereinigung ernannt. Unter seiner Führung entwickelte die AEFCA hervorragende Kontakte zu den Dachorganisationen UEFA und FIFA. Er nutzte sein großes Netzwerk und seine zahlreichen Kontakte zur Weiterentwicklung der AEFCA und bereitete somit den Nährboden für eine erfolgreiche Ausrichtung der europäischen Trainervereinigung. BDFL-Präsident Lutz Hangartner: „Wir haben mit Dr. Jozef Venglos eine herausragende Trainerpersönlichkeit, einen großartigen Funktionär und einen guten Freund verloren, der sich außerordentliche Verdienste um den slowakischen, europäischen und internationalen Fußball erworben hat. Einer der größten „Gentlemen“ des Fußballs hat uns leider für immer verlassen. Er hinterlässt eine große Lücke und sein Verlust macht uns unendlich traurig. Wir werden ihn sehr vermissen und sind in Gedanken bei seiner Familie, der wir unser tief empfundenes Mitgefühl und Beileid aussprechen möchten. Ruhe in Frieden, lieber Jozef!"

Die komplette Mitteilung der AEFCA zum Tod von Dr. Jozef Venglos finden Sie HIER.

md/29.01.2021

Premium-Partner des BDFL
Partner des BDFL

Verlängerung der Trainerlizenz!

  • Schicken Sie Ihren
    Fortbildungs­nachweis (im Original)
    und die alte bzw. abgelaufene
    Lizenzkarte an den

    DFB, Trainerwesen
  • Otto-Fleck-Schneise 6
    60528 Frankfurt a. Main

Sie erhalten eine Rechnung 
und eine Rechnungsnummer,
   die bei der Zahlung anzugeben ist.

Rückfragen an
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
oder 069-6788-0