Karl-Heinz Heddergott, Ehrenmitglied des Bundes Deutscher Fußball-Lehrer, ist am 27. Mai 2021 im Alter von 94 Jahren verstorben. Heddergott hat gemeinsam mit Gero Bisanz über neun Jahre die Ausbildung der Fußball-Lehrer in Deutschland geprägt und entscheidend gestaltet. Ihn und seine Verdienste werden wir immer in Erinnerung behalten.

„Korsettstange“ beim BDFL und als Verbandstrainer

Es kam nicht von ungefähr, dass der gebürtige Düsseldorfer beim ITK 2009 in Pforzheim vom damaligen BDFL-Präsidenten Horst Zingraf für seine Verdienste um den Fußball und um das Trainerwesen zum BDFL-Ehrenmitglied ernannt wurde. Keiner der anwesenden Mitglieder und Kollegen wollte dieser Ehrung widersprechen. Es war einfach an der Zeit, dass er als eine der „Korsettstangen“ des BDFL, vor allem als Vorsitzender der damaligen Verbandsgruppe West von 1965 bis 1981, diese Ehrung erhielt. Als Verbandstrainer im Rheinland von 1950 bis 1954, danach der Wechsel nach Westfalen an die Sportschule Kamen bis 1956 und nach einer halbjährigen Assistenz bei Bundestrainer Sepp Herberger setzte er seine Verbandstrainertätigkeit an der Sportschule Hennef beim Fußballverband Mittelrhein fort, wo er bis zu seinem Wechsel zum DFB 1967 tätig war. 1960 und 1964 führte er die Landesauswahl des Mittelrheins zum Gewinn des Länderpokals. Er war ein kompetenter Ausbilder, Lehrer und engagierter Trainer, der oft als Referent bei vielen internationalen Kongressen und Fortbildungsveranstaltungen im DFB, bei der FIFA und beim BDFL in Erscheinung trat.

Ausbilder in Theorie und Praxis bei FIFA und DFB

1965 berief ihn die FIFA in ihren Lehrstab, im DFB leitete er zusammen mit Gero Bisanz von 1971 bis 1980 die Ausbildung der Fußball-Lehrer in Theorie und Praxis an der Deutschen Sporthochschule in Köln. Jahrelang betreute er die DFB-Schülernationalmannschaft und 1974 war er auch Assistent sowie Scout von Helmut Schön bei der WM in Deutschland. Karl-Heinz Heddergott hatte bereits im dritten Lehrgang 1949/50 in Köln bei Sepp Herberger seinen Fußball-Lehrer absolviert und sein Diplom „gebaut“. Sein Studium in Englisch und Geographie für das Lehramt fiel allerdings dann der Trainerkarriere zum Opfer.

Ausflüge in den Profifußball und als Autor

Sein Ausflug in die Bundesliga zum 1. FC Köln endete 1980 unglücklich und blieb eher eine Episode seiner Laufbahn. Als Trainer der Nationalelf von Ägypten 1982 und des Oman bewies er wiederum seine Trainerqualitäten, um sich später auch als Technischer Direktor der USA auf anderem Gebiet zu beweisen. Mitte der 70iger Jahre fasste er als Autor seine Ideen zum Fußball in seinem Buch „Neue Fußball-Lehre“ zusammen und stellte als erster Trainer den Ball in den Mittelpunkt der Trainingsarbeit „spiel- und wettkampfgerecht“.

Große Persönlichkeit des deutschen Trainerwesens

BDFL-Präsident Lutz Hangartner: „Wir trauern um Karl-Heinz Heddergott. Mit ihm verliert das deutsche Trainerwesen und der BDFL eine große Persönlichkeit. Er war ein herausragender und überall angesehener Trainerkollege sowie Ausbilder. Er hinterlässt eine große Lücke und sein Verlust macht uns sehr traurig. Wir sind in Gedanken bei seiner Familie, der wir unser tief empfundenes Mitgefühl und Beileid aussprechen möchten. Wir werden Karl-Heinz Heddergott im BDFL immer ein ehrendes Andenken bewahren!“

md und hh

Premium-Partner des BDFL
Partner des BDFL

Verlängerung der Trainerlizenz!

  • Schicke Deine Fortbildungs­nachweise (im Original)
    und die alte bzw. abgelaufene Lizenzkarte an:

    DFB-Abteilung Trainer Aus-, Fort- und Weiterbildung
  • Otto-Fleck-Schneise 6
    60528 Frankfurt am Main

                                                                                    Du erhältst eine Rechnung 
und eine Rechnungsnummer,
   die bei der Zahlung anzugeben ist.

Rückfragen an:
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder 069-6788-0