Live aus dem VIP-Bereich des Stadions der Freundschaft in Cottbus sendete der BDFL seinen 5. Online-Stream. 120 Trainer*innen waren auch am Montagabend wieder dabei, als Sebastian König (Leiter Nachwuchsabteilung) und Clemens Eisenrauch (Trainer U17) Einblicke in die Nachwuchsarbeit des FC Energie Cottbus gaben und das Thema Angriffspressing analysierten und diskutierten.

„Das war wieder eine insgesamt gelungene Veranstaltung. Vor allem die Diskussion am Ende war qualitativ hochwertig“, resümierte Organisator und Moderator Tom Heidemeier zufrieden, ergänzte aber auch: „Wir hatten am Anfang der Übertragung leider Termine mit dem Ton. Aber daraus werden wir lernen, damit technisch bei der nächsten Veranstaltung alles reibungslos abläuft.“

VIPRaum 1 zugeschnitten 2Referenten im Stadion zugeschnittenVIPRaum 2 zugeschnitten 2

Sebastian König lieferte mit der Vorstellung des Nachwuchsleistungszentrums (NLZ) und der Eliteschule zum einen interessante Einblicke in die Nachwuchsarbeit, die der FC Energie Cottbus leistet, zeigte zum anderen aber auch grundsätzliche Voraussetzungen auf, die ein NLZ erfüllen muss. Unter dem Titel „Wesentliche Aspekte im Scouting und der Talentfindung unter Berücksichtigung des Vorgehens am Beispiel des NLZ Energie Cottbus“ diskutierte König anschließend mit Frank Engel, Vorsitzender der Verbandsgruppe Nordost des BDFL und ehemaliger Leiter Nachwuchsförderung beim DFB. Mit Fragen der teilnehmenden Trainer*innen vor den Bildschirmen bekam dieser Austausch zusätzliche Tiefe und Qualität und förderte zudem den interaktiven Charakter des Live-Streams.

Angriffspressing in Theorie und Praxis

Taktisch und praktisch wurde es anschließend mit Cottbus‘ U17-Trainer Clemens Eisenrauch, der anstelle des erkrankten U19-Trainers Damir Agovic referierte. „Ein großes Dankeschön und Kompliment an Clemens. Er ist sehr kurzfristig eingesprungen und hat die Veranstaltung mit seinem Fachwissen bereichert“, lobte Live-Stream-Moderator Heidemeier. Energie-Trainer Eisenrauch nahm sich das Thema „Angriffspressing“ vor und bot zunächst einen gelungenen Einstieg mit einer theoretischen Einführung in das Thema. Um den Praxisbezug herzustellen, war im Vorfeld des Live-Streams bereits eine Trainingseinheit der U19 des FC Energie aufgenommen worden. Ausschnitte daraus nutze Eisenrauch, um Prinzipien und Komponenten des Angriffspressings sowie deren praktische Umsetzung auf dem Platz aufzuzeigen. Auch hier gab es eine abschließende Diskussion, bei der sich die Teilnehmer*innen erneut mit ihren Fragen einbrachten.

Fotos: Tom Heidemeier

mst

Premium-Partner des BDFL
Partner des BDFL

Verlängerung der Trainerlizenz!

  • Schicke Deine Fortbildungs­nachweise (im Original)
    und die alte bzw. abgelaufene Lizenzkarte an:

    DFB-Abteilung Trainer Aus-, Fort- und Weiterbildung
  • Otto-Fleck-Schneise 6
    60528 Frankfurt am Main

                                                                                    Du erhältst eine Rechnung 
und eine Rechnungsnummer,
   die bei der Zahlung anzugeben ist.

Rückfragen an:
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder 069-6788-0