Zur regionalen Fortbildung und Jahreshauptversammlung der Verbandsgruppe Nordrhein fanden sich am Montag insgesamt 100 BDFL-Mitglieder an der Sportschule Duisburg-Wedau ein. Neben den Referaten zum Thema "Stressfaktoren im Fußball" und "Seelische Grundbedürfnisse in Teams leben!" stand dabei die Wahl der Verbandsgruppenleitung der VG Nordrhein auf dem Programm.

Gleich zu Beginn der Veranstaltung wurde die Wahl der neuen Verbandsgruppenleitung abgehalten, die mit IMG 20211029 WA0005einem eindeutigen Votum den bisherigen Vorsitz mit Dr. Gerd Thissen (Vorsitzender), Mario Vossen, Rolf Mauritz und Markus Reiter (stv. Vorsitzender) bestätigte. Robert Begerau hat sich nicht erneut zur Wahl für den stellvertretenden Vorsitz gestellt. Mit Oliver Seibert wurde ein neues Gesicht in den Vorstand der BDFL-Verbandsgruppe Nordrhein gewählt. Seibert möchte dabei helfen, sowohl die Modernisierung als auch die stetige Digitalisierung im Verband weiter voranzutreiben.

Stressfaktoren im Fußball

Die Fortbildung wurde in zwei theoretische Vorträge in der Sportschule Duisburg-Wedau unterteilt. Im ersten Teil referierte Gunnar Gerisch über das Thema „Stressfaktoren im Fußball“. Der mittlerweile 77-jährige Diplom-Sportlehrer, Pädagoge, Psychologe und Mentaltrainer für Profifußballer gehörte 37 Jahre lang dem Lehrstab des DFB für die Fußball-Lehrer-Ausbildung an und war von 1999-2004 Co-Trainer unter Christoph Daum bei Bayer 04 Leverkusen, Austria Wien und Fenerbahçe Istanbul. Sein Ansatz von Stressfaktoren im Fußball konzentrierte sich auf die Stresserzeugung.

IMG 20211029 WA0000Gerisch sprach klar an, dass Stress im Kopf entsteht und veranschaulichte seine These durch ein Foto beim Mountainbike Fahren in den Bergen aus zwei Perspektiven, die unser Kopf als verschieden große Stresssituationen wahrnimmt. Auf dem ersten Foto war der Hintergrund mit den steilen Klippen ausgeschnitten. Im Vergleich dazu zeigte Gerisch das gesamte Bild. Daraus steigere sich das Stresslevel automatisch, obwohl beide Fotos dieselbe Situation zeigten. Weiterhin stellte der Referent die vier Ebenen der Stressauswirkung vor: Kognitiv (alle geistig-gedanklichen Vorgänge wie den Denk- und Wahrnehmungsprozess), emotional (alle Gefühle und Befindlichkeiten), vegetativ (Bereich des Nervensystems und der Organe) und muskulär (Stress in einer Spannung der gesamten Skelettmuskulatur).

Seelische Grundbedürfnisse im Leben

Im zweiten Abschnitt referierte Karl Lambertz, Verhaltenstrainer an Akademien und Bildungszentren und DFB-A-Lizenz-Inhaber, zum Thema „Seelischen Grundbedürfnisse in Teams leben!“. Lambertz stellte heraus, dass Kommunikation sowohl im Fußballtraining als auch IMG 20211029 WA0009im Wettkampf sehr wichtig sei, um größtmöglichen Erfolg haben zu können. Denn gerade im Mannschaftssport ist Kommunikation zwischen allen Beteiligten – Spieler und Fußballtrainer – ein wichtiger Faktor. Durch gute Kommunikation ließen sich viele Abläufe verbessern und Fehler vermeiden. Kommunikation, dies unterstrich Lambertz, findet zwischen Fußballtrainer*innen und Spieler*innen sowohl verbal als auch nonverbal durch Gesten statt. Die Spieler*innen müssen sich wertgeschätzt fühlen – und diese Wertschätzung kann laut Lambertz über Kommunikation vermittelt werden. Nur Trainer*innen, die es schaffen, die seelischen Grundbedürfnisse seiner Spieler durch regelmäßige Pflege der Kommunikation zu befriedigen, werden eine langfristig erfolgreiche und homogene Mannschaft entwickeln, prognostizierte der Verhaltenstrainer.

mm

Premium-Partner des BDFL
Partner des BDFL

Verlängerung der Trainerlizenz!

  • Schicke Deine Fortbildungs­nachweise (im Original)
    und die alte bzw. abgelaufene Lizenzkarte an:

    DFB-Abteilung Trainer Aus-, Fort- und Weiterbildung
  • Otto-Fleck-Schneise 6
    60528 Frankfurt am Main

                                                                                    Du erhältst eine Rechnung 
und eine Rechnungsnummer,
   die bei der Zahlung anzugeben ist.

Rückfragen an:
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder 069-6788-0