Von Visionären, Grenzsprengern und Pionierinnen – im neu erschienenen Buch „Auswärtstore zählen doppelt“ erzählen die Autoren Roland Bischof, Dr. Stephan Kaußen und Martin Koßmann aus dem Leben von elf Botschafter*innen des deutschen Fußballs. Seit Anfang dieser Woche ist das Buch zu erwerben. Die Erlöse kommen dem Verein Deutscher Fußball Botschafter e.V. zugute und werden für karitative Projekte genutzt.

Auswärtstore zählen doppelt hochkantMeisterschaften, Pokalsiege und Weltklassespieler - aber auch Diktatoren, Kriege und Attentate. Es gibt wenig, was die Trainerpersönlichkeiten nicht erlebt - und überlebt - haben. Und so unterschiedlich die einzelnen Biografien auch sind, so eckig, spannend oder abenteuerlustig, sie haben eines gemeinsam: Sie alle haben ihre Karriere zum größten Teil im Ausland verbracht, haben Siege errungen und geholfen, das Ansehen und die gesellschaftlichen Werte Deutschlands im Ausland zu fördern. Und sind doch in der eigenen Heimat oftmals eher unbekannt. Das Autorenteam um Roland Bischof, Dr. Stephan Kaußen und Martin Koßmann erzählt in seinem Buch „Auswärtstore zählen doppelt“ die Geschichten und Anekdoten von elf gefeierten und erfolgreichen Fußball-Persönlichkeiten, über die selbst Torsten Frings urteilt: „…spannende Charaktere und coole Stories“.

Von echten Botschaftern des Fußballs, die in die Welt hinaus gingen und dort ihr Glück fanden: Von Afghanistan bis Zypern, von Dettmar Cramer bis Anja Zivkovic. Wahre Pionier*innen, die wussten und wissen, dass Auswärtsspiele bekanntlich schwerer sind, eine alte Regel aber besagt: Auswärtstore zählen doppelt! Die Erlöse des Buchs kommen den Projekten des gemeinnützigen Vereins Deutscher Fußball Botschafter e.V. zugute.

Erhältlich ist das Buch ab Montag, 11.04.2022 im Buchhandel oder direkt beim Verlag unter www.lepistula.de. ISBN-Nummer: 9 783000 718458 180 Seiten, 14,95 €

HIER gelangst du zur Leseprobe.

pm/mst