143 Teilnehmen nahmen an dieser RFT im Bremer Weserstadion teil. H. Helken leitete und moderierte diese Fortbildung, G. Rathjen übernahm die Organisation und Betreuung. Das Programm begann mit dem Vortrag „Werder Bremen-Ansprüche und Visionen“ von Frank Baumann (Geschäftsführer Sport bei Werder Bremen).

Zunächst wurde die Struktur des Gesamtvereins und anschließend die der Profiabteilung dargestellt. F. Baumann erläuterte anhand der realen Rahmenbedingungen die zukünftige Strategie von Werder, z. B. finanzielle Möglichkeiten, Heranführung von Nachwuchsspielern in die Bundesliga, Profikader für die Saison 2017/18, Erweiterung des Nachwuchsleistungszentrums (NLZ), Qualifizierung der Trainer im Leistungsbereich, das Scoutingsystem. Manuel Kloon (Torwarttrainer im NLZ bei Werder Bremen und Torwarttrainer der DFB U 20 Auswahl), Michael Jürgen (Torwarttrainer im NLZ) vermittelten das Thema „Torwarttraining; Techniken und Taktiken, Inhalte, Trainingsformen und Trainingssteuerung, visuelle und andere ergänzende Maßnahmen, Coaching und Begleitung“. Zu den technischen und taktischen Schulungen wurden u.a. Leitlinien und Prinzipien, die die Persönlichkeitsentwicklung und Stärkung des Selbstbewusstseins fördern, vorgestellt. Antizipieren, bedingungslose Torverhinderung, klare Positionen für mutige Entscheidungen, Torverhinderung vor Raumverteilung und Präsenz, optimale Position einnehmen, immer in Balance sein, immer rechtzeitig fertig sein für die Situation, furchtloses Handeln  sind einige Inhalte der Torwartausbildung bei Werder Bremen. Dazu kommt das originäre Torwartspiel mit der richtigen Spieleröffnung, Verhalten bei der Offensive und Defensive, bei Kontern und bei der 1x1 Situation im Abwehrbereich. Diverse praktische Übungen gaben den TN einen konkreten Einblick in die aktuelle Qualifizierung der Torwarte. Beispielhaft wurde der Einsatz von speziellen Torhüterbrillen, die die Umgebung verdunkeln, so dass der Torhüter den Ball später als in der Realität sieht, gezeigt. Mit diesen Brillen werden u. a. die Anpassung und die Reaktionsschnelligkeit spezifisch trainiert. Zu-sätzlich sind auch u.a. Inhalte zur pädagogischen und psychologischen Betreuung, für organisatorische Hilfen, zum Athletiktraining, zur Monats- und Wochenplanung des Torwarttrainings präsentiert worden.

 Im dritten Block präsentierten  Florian Kohfeldt (Chef-trainer der U 23 von Werder Bremen) und Thomas Horsch (Cotrainer der U 23 von Werder)  in Theorie und Praxis das Thema „Varianten des Pressings bei verschiedenen Grundformationen“. Es wurden u.a. unter den Prämissen: hoch oder tief stehen, mit und ohne Raute, sinnvolles und erfolgreiches Pressing, Absicherung beim Pressing, Reagieren auf Gegnerpressing diverse Übungs- und Trainingsbeispiele vorgestellt.

Seit 1981 finden ohne Unterbrechung die RFT in Bremen in enger Kooperation mit dem SV Werder Bremen statt. Thomas Wolter (Sportlicher Leiter des NLZ) unterstützt fachlich und organisatorisch diese Fortbildungen. Das Weserstadion ist infolge der Infrastruktur, der Nähe zu Werder Bremen, der modernen Ausstattung des Veranstaltungsraumes und dem umfassenden Service ein optimaler Ort dieser RFT.

Premium-Partner des BDFL
Partner des BDFL

Verlängerung der Trainerlizenz!

Schicken Sie Ihren
Fortbildungs­nachweis (im Original)
und die alte bzw. abgelaufene
Lizenzkarte an den

DFB, Trainerwesen 
Otto-Fleck-Schneise 6
60528 Frankfurt am Main

Sie erhalten eine Rechnung 
und eine Rechnungsnummer,
die bei der Zahlung anzugeben ist.

Rückfragen an
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
oder 069-6788-0