Der Bund Deutscher Fußball-Lehrer (BDFL) nimmt den Fortbildungsbetrieb nach der Corona-Pause wieder auf, und zwar mit einer überregionalen Fortbildungstagung am Samstag, den 18. Juli 2020 von 14.00 Uhr bis 18.00 Uhr in den Räumlichkeiten des Landessportbundes Hessen in Frankfurt am Main. Das attraktive Programm dieser überregionalen Fortbildung finden Sie hier. „Wir freuen uns sehr darüber, unseren Mitgliedern nach der schwierigen Zeit wieder eine Präsenzveranstaltung anbieten zu können.

Die zentrale Lage Frankfurts ermöglicht es, Trainerkolleginnen und -kollegen zumindest aus Teilen mehrerer Verbandsgruppen (Hessen, Südwest, Bayern, Baden-Württemberg und Nordrhein-Westfalen) problemlos an der überregionalen Tagung teilzunehmen. Wir haben uns terminlich bewusst für einen Samstagnachmittag entschieden, so dass niemand einen Urlaubstag einplanen muss und zudem der Spielbetrieb noch ruht“, gibt Präsident Lutz Hangartner einen Einblick in die Planungen des BDFL.

Wir befinden uns aktuell immer noch in außergewöhnlichen Zeiten, allerdings erlauben die Corona-Lockerungen in einigen Bundesländern wieder die Durchführung von Tagungen, natürlich unter Einhaltung der gültigen Hygiene- und Abstandsregelungen. „Wir müssen aktuell noch die eine oder andere Einschränkung im Rahmen unserer Fortbildungstagungen akzeptieren. So verzichten wir zunächst auf die wichtigen Praxis-Demonstrationen, möchten unseren Mitgliedern allerdings zeitnah ein alternatives Fortbildungsformat anbieten“, erläutert Hangartner.

Der BDFL freut sich sehr darüber, mit Markus Anfang den ab 1. Juli für den SV Darmstadt 98 tätigen Cheftrainer für die Fortbildung gewonnen zu haben. Das interessante und abwechslungsreiche Fortbildungsprogramm am 18. Juli runden die Vorträge von Prof. Dr. Jan Mayer (Sportpsychologe, unter anderem für die TSG 1899 Hoffenheim tätig) und Mounir Zitouni (Persönlichkeitscoach im Sport-Business) ab.

Die Teilnehmerzahl an der überregionalen Fortbildungstagung am 18. Juli ist aufgrund der geltenden Corona-Regelungen auf 50 beschränkt, um die in den Räumlichkeiten des Landessportbundes Hessen geltenden Hygiene- und Abstandsregelungen einzuhalten. Das aktuell gültige Hygienekonzept der Sportschule des Landessportbundes Hessen finden Sie hier. Bitte machen Sie sich im Vorfeld der Tagung mit den geltenden Bestimmungen vertraut und bringen auf alle Fälle einen „Mund-Nasen-Schutz“ für den Weg zum Tagungsraum innerhalb des Gebäudes mit. Während der Referate muss der „Mund-Nasen-Schutz“ nicht getragen werden.

Wir bitten die Trainerkolleginnen und -kollegen, die sich angemeldet haben, aber nicht an der Veranstaltung teilnehmen können, dringend ihre Anmeldungen schnellstmöglich wieder zu stornieren, damit andere Trainerkolleginnen und -kollegen von der Warteliste nachrücken können. Der BDFL möchte somit verhindern, dass einige der 50 Teilnehmerplätze durch Nichterscheinen ungenutzt bleiben, obwohl sich weitere Trainerkolleginnen und –kollegen für diese Veranstaltung interessieren. Deshalb entstehen bei kurzfristiger Absage ab Donnerstag, den 16. Juli oder Fernbleiben Ausfallkosten in Höhe von 40,- €, die an den BDFL zu zahlen sind.

Eine kurzfristige Anmeldung vor Ort ist aufgrund der geltenden Hygieneregelungen in den Räumlichkeiten des Landessportbundes Hessen nicht möglich, da wir zwei Tage vor der Tagung eine Teilnehmerliste an den Landessportbund Hessen schicken müssen. Weitere Informationen finden Sie in der Rubrik "Aktuelles/Termine". Sie können sich im Mitgliederbereich der BDFL-Homepage für die überregionale Tagung am 18. Juli verbindlich anmelden. Mit der Anmeldung werden die zuvor beschriebenen Teilnahmebedingungen akzeptiert.

„Wir freuen uns sehr darüber, dass wir nach dieser für uns alle nicht einfachen Zeit einen weiteren Schritt zurück zur Normalität finden können. Ich fordere alle im Rahmen des Anmeldeprozesses und während der Tagung zur entsprechenden Disziplin auf, um den aktuell gültigen Hygiene- und Abstandsregelungen gerecht zu werden“, stellt BDFL-Präsident Lutz Hangartner klar. „Ich bin mir sicher, dass wir unseren Mitgliedern mit dem Restart des BDFL-Fortbildungsprogramms am 18. Juli in Frankfurt am Main eine sehr gute Alternative anbieten werden. Wir arbeiten gerade an der Realisierung weiterer überregionaler Fortbildungsangebote ergänzend zu den regionalen Fortbildungstagungen in unseren einzelnen Verbandsgruppen, um dem Fortbildungsbedarf unserer Mitglieder gerecht zu werden. Darüber hinaus starten wir im Juli mit den digitalen Fortbildungsmaßnahmen in unserem neuen BDFL-Online-Campus“, informiert Hangartner abschließend.

md/24.06.2020

Premium-Partner des BDFL
Partner des BDFL

Verlängerung der Trainerlizenz!

Schicken Sie Ihren
Fortbildungs­nachweis (im Original)
und die alte bzw. abgelaufene
Lizenzkarte an den

DFB, Trainerwesen 
Otto-Fleck-Schneise 6
60528 Frankfurt am Main

Sie erhalten eine Rechnung 
und eine Rechnungsnummer,
die bei der Zahlung anzugeben ist.

Rückfragen an
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
oder 069-6788-0