Ein Tor mehr zu schießen als der Gegner – das bleibt bei all der Stabilisierung der Defensive das Ziel des Fußballspiels. Darauf verwies der Erste Vizepräsident des BDFL, Manfred Schaub, bei der Programmeinführung des ITK 2017 in Bochum. „Das zielgerichtete Angriffsspiel als Schlüssel zum Erfolg“, so der ITK-Titel, wird in den folgenden Tagen aus unterschiedlichen Blickwinkeln von namhaften Referenten beleuchtet.

Überhaupt unterstreichen diese Referenten aus der Spitze des deutschen Fußballs ebenso wie knapp 1.200 Teilnehmer die herausragende Infrastruktur des deutschen Trainerwesens. Dass eine Veranstaltung wie der ITK Jahr für Jahr eine große Herausforderung darstellt aber dank der großartigen Unterstützung von rund 50 ehrenamtlichen Helfern gestemmt werden kann, quittierte das ITK-Publikum mit großem Applaus.

In seiner Programmeinführung am ITK 2017 in Bochum erläutert Manfred Schaub, welche Hürden der BDFL in letzter Zeit zu überwinden hatte und wie sich diese auf den ITK auswirken. Sowohl bei Sponsoren, Verbandsfinanzen als auch bei der Ausrichtung des ITK konnte der BDFL Probleme in Chancen umwandeln. Einige gewohnte Leistungen dürfen nicht mehr aufrecht erhalten werden. Denn aus steuerrechtlichen Gründen sind Zusatzleistungen des BDFL für seine Mitglieder über die reine Fortbildung hinaus nicht gestattet. Daher darf die Verpflegung am Kameradschaftsabend nicht mehr gestellt werden, das übliche ITK-Geschenk für jeden Teilnehmer fällt ebenfalls unter dieses Diktat. Dennoch bleibt die Rahmenorganisation für den Kameradschaftsabend weiterhin erhalten, weil der Austausch der Trainer und ihrer Erfahrungen einen wichtiger Bestandteil der Fortbildungsveranstaltung ITK und deren Atmosphäre darstellen.

Den Wegfall einiger Sponsoren aufgrund deren strategischer Neuausrichtung konnte der BDFL durch die Gewinnung neuer Partner überkompensieren. Mit der gestärkten Partnerschaft mit dem DFB und dem neuen Partner Sport Saller wurden wichtige Säulen für die Durchführung des ITK erhalten und sogar punktuell verbessert. „So kann der BDFL auch weiterhin als starker, eigenständiger Verband diese Großveranstaltung zu Gunsten seiner Mitglieder anbieten“, schlussfolgert Manfred Schaub.

Premium-Partner des BDFL
Partner des BDFL

Verlängerung der Trainerlizenz!

Schicken Sie Ihren
Fortbildungs­nachweis (im Original)
und die alte bzw. abgelaufene
Lizenzkarte an den

DFB, Trainerwesen 
Otto-Fleck-Schneise 6
60528 Frankfurt am Main

Sie erhalten eine Rechnung 
und eine Rechnungsnummer,
die bei der Zahlung anzugeben ist.

Rückfragen an
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
oder 069-6788-0