Matthias Lust, U19-Chef- und Profi-Co-Trainer bei Dynamo Dresden, ließ in seiner Praxisdemonstration den Torschuss aus den Druckbedingungen des Spiels heraus trainieren. Seine Trainingsformen steigerten sich vom 2-gegen-1-Angriff im engen Raum bis in die große Spielform im Zweidrittelfeld.

Der Referent sorgte Anfangs mit engen Räumen und einer Überzahl für die Angreifer für eine hohe Wiederholungszahl, was sich nach einigen Durchgängen positiv auf die Zielgenauigkeit auswirkte. In den weiteren größeren Spielformen stand mehr Tiefe zur Verfügung, was jedoch auch bedeutete, dass die Spieler Strategien zur Überwindung der Abwehr kennen und anwenden mussten. Daher war in diesen erweiterten Komplexitätsbedingungen die Rate der Abschlüsse geringer. So schloss Matthias Lust zwar nicht wie gewollt mit einem Torabschluss oder einem Treffer, aber seine methodischen Steigerungsschritte konnten im Laufe der Praxisdemonstration klar herausgestellt werden.

Premium-Partner des BDFL
Partner des BDFL

Verlängerung der Trainerlizenz!

Schicken Sie Ihren
Fortbildungs­nachweis (im Original)
und die alte bzw. abgelaufene
Lizenzkarte an den

DFB, Trainerwesen 
Otto-Fleck-Schneise 6
60528 Frankfurt am Main

Sie erhalten eine Rechnung 
und eine Rechnungsnummer,
die bei der Zahlung anzugeben ist.

Rückfragen an
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
oder 069-6788-0